Mittwoch, 12. Februar 2014

Gartenfotos mit Bloggerblick



Nun wollte ich doch voller Elan und Tatendrang Bilder von meinem Garten posten. Eifrig durchforstete ich mein Gartenalbum und stellt voller entsetzen fest " Nachbarhäuser"! Wohin ich auch schaute das Entsetzen nahm seinen Lauf! Ganz so schlimm war es natürlich nicht denn ich mag meine Nachbarn inklusive ihrer Häuser sehr :). 

Vor einem Jahr las ich zwar ständig in diversen Gartenblogs wäre aber im Traum nicht auf die Idee gekommen selbst einmal einen Blog zu erstellen. 

Als ich mich dann entschieden hatte, beschäftigte ich mich intensiv mit dem Thema  Schutz der Persönlichkeit, Fotos usw.. Passend dazu verfasste Kathrin aus der "topfgartenwelt" ihren tollen Beitrag "Einfach nicht zu verstehen". Muss unbedingt gelesen werden! ( Darf ich das jetzt schreiben liebe Kathrin?)

Ok ich könnte meine Nachbarn fragen, aber ich möchte sie nicht in Bedrängnis bringen. So habe ich einfach aussortiert und werde in Zukunft mit dem "Bloggerblick" meinen Garten knipsen!

Die Kritik einiger meiner Freunde :" Viel zu wenig Gartenbilder ", hier liebe Cindy, liebe Moni ...
zwar  von den letzten Jahren aber die Saison beginnt ja erst bald.







Meine Wildtomaten
Gemüse, Gemüse ,Gemüse















Hier hatte ich noch meinen Gemüsegartenfokus und es gelang 
nicht immer alles! Das Foto ist schon etwas älter!




Ringelblumen lassen sich gut zu Salbe verarbeiten




Es gesellten sich ein paar Sonnenblumen dazu, die im letzten Jahr schwindelnde Höhen erreichten.


Der ganze Garten war voll!

Das waren die kleinsten!
Die Gartenmelde brachte die ersten Farben




Die Gartenmelde ist eine meiner liebsten Gemüsepflanzen. Sie peppt jeden Salat auf und leuchtet 
einfach umwerfend in der Sonne.

Kohlweißling

Im letzten Jahr habe ich zum ersten mal Bekanntschaft mit den Raupen des Kohlweißlings gemacht. Stellt Euch das mal so vor, ihr geht Abends zufrieden ins Haus und macht die müden Gärtnerbeine lang... Am nächsten Tag, ich traute meinen Augen kaum, aber ihr seht es ja selbst. Die Tierchen sind total gefräßig!



aus Nachbars Garten


Diese Rose aus Nachbars Garten erfreut uns jedes Jahr auf´s neue. Sie wächst gleich neben unserem Kräuterbeet. Schön das man Rosen nicht fragen muss, sonst hätte ich sie Euch vorenthalten müssen :).




Das nun erst einmal eine völlig abgespeckte Version meines Gartens. Eben noch gänzlich ohne Bloggerblick!


Bis Bald im

 WildenGartenVordereifel













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wer schreibt der bleibt, ich freue mich über jeden Kommentar!