Mittwoch, 30. April 2014

Gemüsegarten für Dummies

Also, der Titel lässt viel erahnen und nein, hier kommt keine Anleitung zum simplen Anbau von Gemüse. Vielmehr möchte ich darüber berichten wie wichtig es ist sich Gedanken über den richtigen Standort bestimmter Pflanzungen und Gartenbereiche zu machen.

Auf unserer anderen Seite hatte eine junge Frau die den Garten kurzfristig gepachtet hatte einen kleinen Gemüsegarten angelegt! Nach einem Sommer verlor sie den Elan, so dass wir das Grundstück vorerst pachten konnte. 

Blauäugig übernahm ich den "Gemüsegartenbereich" ohne im geringsten über seinen Standort nachzudenken.

Kurz, es ist zwar eine Südseite jedoch genau vor dieser Wand


Seit drei Jahren kämpfe ich nun mit dem Gemüse. Ja, ihr habt richtig gelesen, es hat tatsächlich drei Jahre gedauert bis mir das Wort Schattengarten wie eine Erleuchtung erschien und nein, eigentlich bin ich kein Spätzünder!

Was wir vorher mit dem feucht schattigen Lehmboden so alles veranstaltet haben traue ich mich eigentlich gar nicht zu schreiben, kennt irgendwer die Schildbürger?

Noch mal kurz, gefühlte hundert Mal umgespaten, im letzten Jahr mit einer großen Motorhacke bearbeitet ( mein Liebster hat dabei so einige Schweißperlen gelassen ;-)) um jetzt festzustellen, dass sich der Boden wie von Zauberhand wieder lecker verdichtet hat!

Umdenken - Schattengarten

Rein in den Bulli, schnell zur Baumschule, kurz die Standortbedingungen klären und mit Prunus caucasica und zwei Säulenhainbuchen wieder nach Hause düsen!






















Alles noch ein bisschen wild, oder?









Die Platte soll eine Sitzfläche werden,

ich liebe Sitzplätze :-)).














Könnt ihr ganz unten die Säulen erahnen?



Hier sieht man vor lauter Wildwuchs die schönen Prunus nicht, könnt ihr sie erkennen?


Ein bisschen nördlicher ist dann doch noch Gemüsegarten geblieben, vorerst!


Und an diesem schattigen Örtchen war ich gleich schlauer!


Heute musste ich dann noch mal los! Prunus Nachschub musste her und Hainbuchen und Buchsbäumchen und .... ich finde  dieses Wetter ist für Neupflanzungen einfach perfekt.

Auch im Hausgarten hat so einiges den Weg in die Erde gefunden aber das würde schon wieder einen Post füllen!


Allen einen schönen Feiertag aus dem wilden Schildbürgergarten!

Alexandra



Kommentare:

  1. Wie, ein gepachteter Gemüsegarten, der nach 3 Jahren noch immer kaum einer ist? Und der Vorerst-Gemüsegarten wird nun auch noch eventuell abgeschafft? Dann findet Dein Nutzgarten nun auf der anderen Seite Platz? Ich gebe zu, ich bin verwirrt und könnte wirklich zwischen all' den Sitzplätzen, Sumpfgebieten, Tümpeln, Teich sowie dem Tippi echt mal einen Plan gebrauchen ;-)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,
    ich muss ja zugeben, dass es wirklich ein wenig verwirrend ist! Mein Mann hat mir gestern auch gesagt ich solle endlich mal einen Plan erstellen! Also der eine Gemüsegarten ist ( war ) auf der anderen Seite. Das Grundstück hatten wir erst gepachtet bevor wir es vor zwei Jahren gekauft hatten. Der Gemüsegarten am Haus bleibt natürlich so wie er ist. Nach sieben Jahren habe ich ihn soweit wie ich ihn haben wollte! Heute werde ich mich überwinden naive Kunst in Form eines Gartenplans zu erstellen ;-)) damit die Verwirrung ein Ende hat :-)).

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Prima ;-)) Muss ja wirklich nichts großartiges sein, nur so ein paar Fixpunkte …
    Liebe Feiertagsgrüße von einer, die im Moment so gar keine Lust auf Garten hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, ich freue mich auf den Gartenplan - Maßstab anzugeben nicht vergessen ;-) Lieben Gruß in den Gemüsegarten oder die Gemüsegärten ;-) Ghislana

      Löschen
  4. Rhabarber müsste aber doch in dem Gemüsegarten gut gedeihen. Und Süßdolde!
    Da gibt es noch mehr Kräuter, die das mögen könnten.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      der wilde Anis steht schon auf meinem Pflanzplan, ob ich noch mehr Rhabarber haben möchte neben der sowieso schon sehr guten Ernte! Geplant ist jedenfalls ein Ziergarten mit Nutzpflanzen, passt ja auch in unser Konzept.

      Liebe Feiertagsgrüße
      Alexandra

      Löschen
  5. Hallo Alexandra,
    zum Thema Gemüsegarten kann ich wegen Platzmangel überhaupt nichts beitragen - mein Gemüsegarten besteht aus einem alten Einmachkessel, in dem Rucola wuchert - aber Sitzplätze mag ich auch. Und zwar in der kleinsten Ecke.

    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      Rucola ist echt was feines! Auch Dir einen schönen Feiertag!

      Liebe Grüße Alexandra

      Löschen
  6. Sorry, aber ich kann mir das Grinsen gerade nicht verkneifen ;-))))
    Als erfahrene Selbstversorgerin hätte dir das doch sofort auffallen müssen, aber so habt ihr euch drei Jahre Fitness-Studio gespart.
    Ah, ein neuer Sitzplatz. Woran mag es jetzt liegen, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass du im Garten auch mal sitzt? Vielleicht spricht da aber auch meine eigene Erfahrung aus dem Bauch heraus?

    Liebe Grüße, Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vera,
      genau und mit dem Studiobeitrag den wir gespart haben können wir nun neue Pflanzen kaufen, schön gell ;-)). Ich weiß auch nicht wieso ich nicht gleich reagiert hatte, vielleicht liegt das daran, dass ich mich erst vorrangig mit meinem Hausgarten beschäftigt hatte! Was soll´s Humor ist wenn man auf jeden Fall lacht und wir können gut über uns selbst lachen :-)).

      Liebe Grüße Alexandra

      Löschen
  7. Hallo Alexandra,
    ich beneide Dich ein wenig um dieses Gartenparadies. Es ist schön, Pläne machen zu können und Neues zu erschaffen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Feiertag.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wirklich schon toll aus bei dir!
    Ich wünsch dir noch einen schönen Feiertag und vlt hast du ja mal Lust und Laune auf meinem Blog vorbei zu schauen, es würde mich freuen! :)
    Liebe Grüße Marlene von http://aboutmarlene.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marlene, herzlich Willkommen bei mir in meinem wilden Garten! Leider kann ich Dich nicht finden, ich würde Dich gerne einmal besuchen!

      Liebe Grüße Alexandra

      Löschen
  9. Hallo Alexandra,
    ich denke mal, vor lauter Begeisterung über so eine große Gartenfläche, hätte ich mir auch keine Gedanken zu den Standortverhältnissen gemacht. Mir passiert es auch immer wieder, dass Pflanzen an der falschen Stelle landen und dann umgepflanzt werden müssen, obwohl ich weiß, wo Sonne und Schatten ist. Da du noch den alten Gemüsegarten hast, ist es ja nicht so schlimm.
    Vielleicht legst du einfach zwei Namen fest für deine Gärten, damit nicht alle verwirrt sind und schreibst dazu kurz etwas in deinem 'über mich'?
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Man lernt mit den Jahren viel über den Standort und auch darüber, was man dort pflanzen kann.
    Ich erkenne aber deine Neuen nicht, vielleicht gehst du nochmal näher ran.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun, ich habe jetzt erst mal einen Plan erstellt, danach werde ich alles noch mal ordentlich in Szene setzen!

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen

Wer schreibt der bleibt, ich freue mich über jeden Kommentar!