Samstag, 26. April 2014

Von jedem etwas

So ein Auto ist schon was feines, besonders dann wenn man alles damit anstellen kann. Ich liebe meinen VW Bulli und stelle immer wieder fest, dass er perfekt zu unserer Lebensweise passt. Was das hier werden soll ? Sicher kein Werbebeitrag, aber ein hoch auf die Dinge die einem das Leben ein wenig leichter und flexibler gestalten und da muss dieses treue Gefährt doch einmal erwähnt werden. 

Egal in welcher Lebenslage, ob in der Baumschule : " Ach, ich kaufe dann mal eben 10 Kirschlorbeer und zwei Säulenhainbuchen, passen die in´s Auto ? Sie passen! Patschnasse Kinder, kein Problem, können sie sich doch im Kofferraum umziehen. Camping mit der ganzen Familie, schmutzige Hunde, Fahrräder, lange Stöcke, eingesammelte Steine alles kein Thema und das beste, mit ein paar Eimern Wasser ist der Innenraum ruckizucki wieder sauber. Ich liebe meinen Bulli.

Warum erzähl ich das nun. Naja, ich komme eben auch an keinem Sperrmüllhaufen vorbei und mit so einem Auto ... Ihr glaubt gar nicht wie viele Schätze ich schon gefunden habe. Von fast allen meinen Blumentöpfen über Gartenstühle, alten Betten usw. usw. . Manchmal laden einen die Leute sogar zum stöbern in ihre Häuser ein, alles ganz nett. Wir freuen uns das wir was ergattern und die Menschen sind froh wenn sie die Dinge nicht wegwerfen müssen. Ich zeige Euch mal meine neuste Gefundenschaft.





Das ist ein altes halbiertes Bierfass, macht sie doch ganz gut als Kübel.



Wo wir dann auch schon gleich auf unserem Balkon angekommen sind, die groben Arbeiten gingen zügig voran, jetzt ist fummeln angesagt. Mein Mann hat da eine solche Ausdauer, nix für den Geduldsfaden der wilden Garten Mutti wobei ich schon darauf achte, dass die Deko nicht im Weg steht ;-)).


Mein Schätzchen hat einen Pflanzkasten gebaut, die Fertigdinger der Baumärkte fand ich viel zu klein. Es fehlt noch die Blende auf dem Deckel und dann endlich ...



Wo wir schon mal beim Holz sind. Diese wunderschönen Bündel verstopfen derzeit unseren Parkplatz ( das sind nicht unsere Fichten, die haben wir schon wegsortiert). Leider müssen wir sie aufschneiden um sie in unseren Garten zu stapeln. Schade denn  diese kompakten Rollen finde ich schon dekorativ .

Seit dem letzten Regen sprießt es hier aus allen Ritzen. Schaut euch mal die Maiglöckchen meines Nachbarn an. Er hatte sie im letzten Jahr komplett aus seinem Beet entfernt. Sie wachsen einfach daneben weiter.






Und hier meine 


Wer hat sie mir wohl vererbt? Genau mein Nachbar ;-). Ich habe eine Sperre in den Boden gestellt und hoffe nun sehr, dass sie auch in ihrem Bereich bleiben. Allerdings habe ich da so meine Zweifel.

Meine Hosta hat ordentlich zugelegt, vor dem Regen schauten gerade mal die kleinen Spitzen hervor.



Und immer wieder, wie im Hintergrund zu sehen, kämpfe ich mit dem kriechenden Hahnenfuß. Ein Dauergast in unserem Garten.


Diese "neue" Hosta ist ein Geschenk meiner Nachbarin. Sie musste Aufgrund der Renaturierung unseres Flüsschen einige ihrer Pflanzen oberhalb des Ufers ausgraben. Vielen Dank für das nette Ostergeschenk! Alle Pflanzen haben einen Platz in meinem Garten erhalten.


Schaut mal, dieser Holunder hat meine unzähligen Mordversuche überstanden. Ich habe ihn mittlerweile richtig lieb gewonnen. Wer so robust ist darf bleiben, er ist ja nicht der einzige im wilden Garten.


Das Lungenkraut hat noch mal zugelegt



und diese Stockrose soll schwarze Blüten tragen.










Die Erbsen legen ordentlich los und wenn sie weiter so gut wachsen kann ich bald nachlegen.



Die Apfelbäume blühen, hier das Spalier an unserem Hühnerstall. Er ist ein Discounterrettungsbäumchen und trug schon im zweiten Jahr zuverlässig Äpfel.



An vielen Stellen im Garten kommt´s wie in jedem Jahr, ich freue mich besonders auf die Lilien.



Die Lieblingsweißen werden nun von den Lieblingsroten ( wieso eigentlich rot ?) abgelöst, waren die im letzten Jahr nicht fast schwarz ... gleich mal ein paar alte Bilder stöbern.


Hier seht ihr den Austrieb unserer Drachenpalme, ob sie wirklich so heißt ? Keine Ahnung! Die Kinder haben sie so getauft weil sie so viele Stacheln am Stamm hat. Sie ist ein Mitbringsel aus unserem vorherigen Garten. Ich freue mich immer sehr über ihren Austrieb. Sie wächst an unserem "kleine Pause" Sitzplatz und macht im Sommer zuverlässig den Sonnenschirm überflüssig. Im Herbst färbt sich ihr Laub wunderbar, im Winter ist sie nicht mehr als ein kahler Stecken.


Noch so eine Unbekannte, sie tauchte plötzlich auf meiner anderen Seite auf. Wo wir dann schon mal beim Thema wären!

Gartenlust oder Gartenfrust? Es schwankt ein wenig wenn ich mich mit meiner " anderen Seite " beschäftige. 

Hier gibt es noch so einiges zu berichten. Was ich mit meinem Auto noch so alles transportiert habe oder der Gemüsegarten für Dummies. Dieses Thema wird meinen nächsten Post füllen.

 Unsere Ferien sind nun bald vorüber, vorbei ist das schöne Lotterleben, wie schade!

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und eine gute Zeit in Euren Gärten!

Alexandra

Kommentare:

  1. Liebe Alexandra, wundervolle Fundstücke sind in Deinen Bulli gehüpft. Die Bepflanzung passt perfekt dazu. Ich bin immer wieder sprachlos, was Du und Deine Familie für tolle Ideen, in Eurem "kleinen" Gartenparadies umsetzt...! Herzlichen Dank auch für die Blumenbilder! Wünsche Dir ein gutes und erholsames Wochenende, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  2. Eine gebürtige Nordeiflerin grüßt die Vordereifel !!
    Wo bist denn du zuhause wenn ich fragen darf ?
    Dein Garten ist toll.....mittlerweile hat es mich ja der Liebe wegen an den Mittelrhein gezogen und der Platz in unserem Gärtchen hier ist leider begrenzt. Und die Hunde wollen auch noch ihren Platz haben im Garten von daher muss hier robust bepflanzt werden.
    Ein paar Büsche.....ein paar trittfeste Stauden etc pp.
    Ja der liebe Trödel......ich steh ja total auf Zinkgefäße im Garten.......letztes Jahr im Herbst dann hat hier wohl jemand seinen Keller aufgeräumt und es standen jede jede jede Menge Schätze aus Zink an der Straße.
    Meinen Mann aktiviert......der ist mit mir ins Auto.....klingeln gegangen ob wir das haben dürfen. Ein freundlicher älterer Herr sagte " Ich weiß zwar nicht was ihr damit wollt aber nehmt mit was ihr brauchen könnt. Und schwubs waren die ganzen Schätze in unserem Auto :-)
    Uns fehlt hier am Mittelrhein der Regen...... die Bauern sind besorgt um die Erdbeerpflanzen, den Weizen etc es regnet einfach zu wenig. aber für morgen melden sie ja mall einen unbeständigen Tag. Zwar schade das es ein Sonntag ist aber was solls wir brauchen das kühle Nass von oben unbedingt.

    Vielleicht schaust Du ja auch mal bei mir vorbei !! Ich würde mich freuen.

    Liebe Grüße aus Sankt Goar

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja und herzlich Willkommen in meinem Eifler Garten :-)).
      Wir wohnen in der Nähe von Mayen. Das Wasser fehlt überall. Auch hier fehlt der Regen, unsere Freunde ( Bauern ) jaulen und aus einer Prophezeiung der Preiserhöhungen wird so langsam ernst. Brot, Hühnerfutter usw. Ob die Preise für Brot im nächsten Jahr bei besseren Bedingungen auch wieder fallen, wohl kaum! Dein Schatzfund ist mir im letzten Jahr ganz ähnlich passier allerdings war es ein ganzer Satz Emailleschüsseln. Hab ich mich da gefreut :-)).

      Liebe Grüße und ich schau gerne bei Dir rein!

      Alexandra

      Löschen
  3. Liebe Alexandra,
    was für ein herrlicher Post. Zumal ich Deine Hommage an Deinen Bully so gut nachvollziehen kann. Was habe ich gelitten, als ich mich im Spätsommer 2012 von meinem alten robusten Peugeot 205 mit der perfekten Ladefläche trennen musste. Dabei hätte er noch fast ein Jahr TÜV gehabt, aber wurde dann einfach zu teuer. Und auch wenn es mir um meinen viel schickeren Pluriel oftmals noch leid tut, so bin ich doch froh, dass ich wieder eine Transporteinheit habe, der man es nicht gleich ansieht was ich mit ihr alles bewegen kann. Garten, Haus & DekoGerümpel - ohne vernünftiges Auto unvorstellbar!

    Ein schöne Teil, was Dir da am Wegesrand begegnet ist! Und so ein selbstgebauter Pflanzkasten ist auch nicht zu verachten. So ähnlich hatten wir unserer Haus-Mitbewohnerin auch ein maßgefertigtes Teil für ihren Balkon gebaut. Nur der kommt jetzt leider auch schon in die Jahre. Holz hat eben nur eine begrenzte Lebenszeit :-(

    Deine Unbekannte scheint eine türkische Schachbrettblume - Fritillaria michailovskyi, zu sein. Beneidenswert, dass die bei Dir plötzlich auftaucht!
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,
      wir haben einen Freund der hatte ein fahrbares Sägewerk. Das war klasse. Ganze Bäume rein und Dielen wieder raus. So kamen wir an einige ( leider zu wenige ) Lärchenbretter und die halten, halten,halten. Leider hat er es irgendwann verkauft :-(. Lärchen haben wir in unserem kleinen Wald noch genug und nach unserer letzten Begehung auch einige die dringend gefällt werden müssten ( das ich das schreibe, hatte ich eigentlich erst mal ausgeblendet !) . Oftmals bedauere ich, dass es auf meiner anderen Seite keine schönen alten Baumbestand gibt, dafür scheinen aber andere Schönheiten zu wachsen! Auf eine Schachbrettblume hatte ich schon getippt aber irgendwie fehlte mit um sicher zu sein das Schachbrett ;-)).

      Liebe Grüße Alexandra

      Löschen
  4. Sag ich immer, das richtige Auto muss her - ich hab das falsche. Wir waren heute mit zwei Autos zum Verkauf auf dem Staudenmarkt, in eines ging es nicht rein.
    Deine unbekannte ist identifiziert, ich hab sie nämlich auch.
    Wieso wachsen bei uns die Maiglöckchen nicht so üppig? Ich hol mir immer wieder neue und bei dir wuchern sie.
    Den Hahnenfuß kannst du nur durch ständiges Ausstechen in Schach halten, wir haben wieder eine Reihe drin, man erkennt sie dann, wenn sie blüht. Sie sitzt im Geranium.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      Jetzt musste ich aber lachen! Woher sollst Du auch wissen, dass hier ganze Hahnenfußwiesen wachsen! In den Staudenbetten steche ich sie ständig aus und versuche ihre Invasion in meine "kultivierten" Flächen einzudämmen. Den Rest erledige ich mit dem Rasenmäher! Ich dachte schon mal eine bestimmte Zeitschrift auf ihn aufmerksam zu machen. Vielleicht kann ich ihn ja nach einem positiven Zuspruch in einem Artikel verschenken ;-)).

      Liebe Grüße Alexandra

      Löschen
  5. Hallo Alexandra,
    Dein Garten lebt auf. An allen Ecken und Enden sprießt etwas und genau das liebe ich in dieser Jahreszeit.
    Dank Deiner freundlichen Nachbarn hast Du eine neue Funkie dazu bekommen.
    Mir gefällt Dein Garten, weil er nicht von der "Stange" ist. Keine Allerweltsblumen in Reih und Glied, sondern ganz natürlich bepflanzt. Manches aus dem Bauch heraus gekauft, nach anderen Pflanzen lange gesucht und endlich gefunden .... So muss Garten sein!
    Und der Bulli passt perfekt dazu.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Ich vermute, es gibt Personen in meinem Haushalt, die ganz froh sind, dass ich definitiv kein garten- und trödeltaugliches Auto habe. 10 Hainbuchen a 1,50 m habe ich da aber auch schon reingequetscht. Frag bloß nicht, wie es danach in meinem Allzweck-KA aussah.
    Wie jetzt, im wilden Garten bekommen Maiglöckchen eine Sperre??? Solange sie nicht in den Bärlauch hineinwachsen ist doch alles gut ;-). Bei mir sind von 10 im letzte Jahr, nur noch 2 wiedergekommen.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende!

    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vera,
      zur Not hat ein KA ja auch noch Fenster die man offen lassen kann und einen Kofferraum ... also immer ein Seil und Fähnchen im Auto falls mal was aus dem Kofferraum schaut ;-)).
      Ja, die Maiglöckchen haben zur Staudenseite eine Sperre. Zur anderen können sie wachsen wie sie wollen. Das habe ich eingebaut nachdem ich unserem Nachbarn beim entfernen seiner zugeschaut hatte. Der Teppich war so dicht da wächst wirklich sonst kein Kraut mehr. Das war mir vor der Pflanzung in meinen Garten nicht bewusst :-)). Also schnell was dazwischengestellt. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob sie das aufhält !

      Liebe Grüße Alexandra

      Löschen
  7. Liebe Alexandra,
    wieder ein herrlicher Post, ihr fahrt einen Bulli, wie cool, die mag ich so gerne, der ist ja mittendrin im Familienleben bei euch, total schön! Mit Platz für 10 Kirschlorbeer und mehr, das perfekte Auto für Alexandra, grins :-) ein schickes Fundstück, fast wie eine Zinkwanne, und der Pflanzkübel ist sehr gelungen!
    Was alles wächst bei dir, echt schön. Unser Holunder ist auch von den Vögeln "gesät" worden. Er wächst einfach aus dem Hartriegel heraus (habe ihn lange gar nicht bemerkt), aber da sie sich gegenseitig bislang trotzdem nicht den Platz geraubt zu haben scheinen... bleibt er da jetzt einfach...
    Bei mir schwankt es gerade auch zwischen Lust und Frust,
    das ist echt viel, was ihr dieses Jahr schon bewältigt habt...
    Ich wünsche euch einen gemütlichen Abend und einen ruhigen Sonntag,
    liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      da Holunder hier wie Schaum wächst wollte ich eigentlich keinen weiteren in meinem Garten. Ich betrachte ihn jetzt ein wenig als Versuchsbaum und werde mal versuchen ihn irgendwie in eine Form zu schneiden!

      Liebe Grüße Alexandra

      Löschen
  8. Wow, noch ein wilder Garten ;-). Und natürlich: Gartenlust!!! Bei Frust einfach in eine schöne Gartenecke setzen und staunen ;-). Die Kunst ist wohl die eigenen Ansprüche dem, was die Natur von alleine vorhat, ein bisschen anzupassen... Blumen, die von allein aus allen Ritzen sprießen, sind mir hier im brandenburgischen Wald und Sand ja die liebsten... ;-) herzliche Grüße von Garten zu Garten Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Ghislana und hallo wilder Garten!
    Schön hast Du´s, habe eben bei Dir gestöbert ! So hin und wieder packt mich halt auch mal der Frust, besonders wenn ich im Lehmboden herumgrabe und wie eine verrückte auf die Klumpen eindresche. Am Ende wird´s schön und die Natur darf sich in geschaffenem Rahmen wieder frei entfalten ...

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Alexandra,
    ich schick dir mal ganz neidische Grüße :-) Deine Fundsachen sind wunderschön ... genau darauf steh ich auch total. An so einer großen Zinkwanne sind wir gestern auf'm Flohmarkt auch vorbei gekommen. Ich hätte so gern eine als kleinen Teich. Aber ich weiß nicht mehr wohin damit. Aber dann hab ich mir gedacht, es muss ja nicht alles auf einmal sein. Irgendwann haben wir vielleicht eine Idee, was zu verändern oder finden neuen Platz.
    Hihi - das mit deinem Bulli kann ich nur zu gut verstehen. Ich hab auch einen (mit Campingausstattung und Hubdach). Trotzdem haben wir uns inzwischen einen Wohnwagen gekauft, weil er für'n Urlaub einfach komfortabler ist. Man hat deutlich mehr Stauraum und ist vor Ort flexibler, weil man noch ein Auto dabei hat. Wir haben den Bus nämlich immer mit Vorzelt aufgebaut und dann ist es blöd mit Wegfahren. Naja, auf jeden Fall schaff ich es noch nicht, mich vom Bus zu trennen. Beides wäre allerdings purer Luxus und so locker sitzt das Geld auch wieder nicht. Mal schauen, wie's weiter geht.
    Was lese ich da? Du willst Holunder ermorden? Ich hab mir extra im Herbst zwei gekauft, damit ich ordentlich ernten kann. Aber wenn du natürlich sowieso mehrere hast, kann ich es verstehen. Der soll ja wie Unkraut wachsen.
    Lieben Gruß und noch einen schönen Sonntag,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Trixi,
      Deinen Trennungsschmerz kann ich mehr als verstehen. Wir fahren mit einem Faltcaravan und somit ist unser Bulli auch im Urlaub frei. Finde ich auch besser, man will ja schließlich was sehen. Ich hatte gelesen das Du Holunder gekauft hast, hier taucht er an allen möglichen Stellen auf und wächst wie Schaum.
      Die Wanne auf dem Balkon ist übrigens noch leer wir können uns noch nicht so richtig entscheiden was da nun rein soll.

      Liebe Grüße Alexandra

      Löschen
  11. Liebe Alexandra, ich sehe schon, ich brauch nen Bus! Bei den schönen Sachen die du gefunden hast, sowas kann ich in meinen Kombi nicht so mir nix dir nix einladen. Ich wäre nie im Leben darauf gekommen, dass es sich um ein ausgedientes Bierfass handelt :)
    Das Holunderbäumchen hat sich deine Liebe richtig hart verdient, so wie du schreibst. Seltsam, das man solche Pflanzen dann oft doch noch ins Herz schließt... ich finde ihn vom Wuchs her sehr schön.
    Dein Lungenkraut ist ja riesig! Meine Setzlinge hier haben den Winter nicht überlebt...
    Hast du die Stockrose im letzten Jahr gesät? Sie sieht toll aus, ich bin sehr gespannt auf die Blüten.
    Das Bild des selbstgezimmerten Pflanzkastens wird hier gleich an den Herren im Haus weitergereicht. Das muss er sehen, er braucht was zu tun und ich sowieso neue Kübel für den Balkon :)
    Die Maiglöckchen... unkapputtbar... ich hab dieses Jahr die Wurzelrhyzome im Garten vergraben. mal sehen, was draus wird, an der Stelle haben sie auf jeden Fall ordentlich Platz um zu wuchern :)

    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir,
    Liebe Grüße
    Nanne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Manne,
    Diese Stockrose habe ich im letzten Jahr von meiner Tante geschenkt bekommen. Meine vielen anderen Stockrosen habe ich im letzten Jahr gezogen und gesetzt, ich hoffe sie blühen in diesem Jahr!
    Ich wünsche Deinem Mann viel Spaß beim werkeln ... und immer schön verwöhnen damit der Augenaufschlag mit den Worten " Duhu Liebling ... " seine Wirkung nicht einbüßt ;-)).

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Alexandra,
    als unsere Kinder und ihr ganzes Zubehör noch von mir transportieret worden sind, hatte ich auch ein sehr geräumiges Automobil-Modell. Etwas zu transportieren? Kein Problem: Klappe auf und rein. Nun kutschiere ich meist alleine durch die Gegend und habe das kleinste Auto in der ganzen Familie. Finde es praktisch, weil die Parkplätze in der Stadt vielfach recht beengt sind, und außerdem oft die (vor allem älteren) Besitzer der großzügigeren Modelle nicht gerade fit im Einparken sind und häufig mehr als nur ihren Anteil an der Parkfläche beanspruchen. Und ist der Parkplatz noch so klein, ich pass meist noch rein ;-)
    Hätte nicht vermutet, dass der behenkelte Blumenkübel einst als Bierfass sein Leben begonnen hat *lach*.
    Ach, es ist toll wenn man einen handwerklich begaben Mann hat (mein Schatz zählt auch dazu). Und wenn der Gute sich dann auch noch Zeit für die Wünsche und Anliegen seiner Holden nimmt (hat meiner leider selten ;-( ). Es macht Spaß zuzusehen, wie bei euch ein Stück nach dem anderen entsteht.
    So anhängliche Maiglöckchen habe ich leider auch. In anfänglicher Unwissenheit mit viel Euphorie angesiedelt, bekomme ich sie nun auch nicht mehr los. Da muss man sich wirklich schon sehr beherrschen, dass man seinen Vorsatz, keine Chemie im Garten zu benutzen, auch durchhält. *seufz*
    Und sie sind nicht die einzigen unerwünschten Gäste. Aber ich glaube, dass es in jedem Garten so etwas Ungeliebtes gibt.

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche, wenn auch nun wieder mit Schulbetrieb
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uschi,
      auch ich habe die Kübel erst erkannt als ich ihn von unten begutachtet hatte. Da stand der Name der Brauerei ... und bei genauerem hinsehen fiel der Groschen!
      Was den Elan meines Liebsten Betrifft, wir denken uns die Schandtaten gemeinsam aus und somit ... ;-)).

      Auch Dir eine schöne Woche und liebe Grüße

      Alexandra


      Löschen
  14. Hallo Alexandra,
    ich darf gar nicht darüber nachdenken, wieviel Pflanzen ich in einen Bulli bekäme! :) Bei mir wuchern die Maiglöckchen auch durchs Beet, aber aus den Fugenritzen wie bei dir wachsen sie noch nicht. Das Bierfass sieht klasse aus, ich mag ja diese Zinkgefäße sehr gerne im Garten.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Dagmar,
    ein Besuch in der Baumschule erfordert für mich höchste Selbstbeherrschung! An anderer Stelle war ich wieder mal froh meinen Bulli dabei zu haben, ich durfte einen alten Garten räubern aus dem später ein Bauplatz wurde! Auto voll ;-)).


    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Alexandra,
    gerade habe ich in einem Pflanzenshop eine "Fritillaria uva-vulpis" bewundert und musste sofort an deine schöne Unbekannte denken, toll, dass sie bei dir aufgetaucht ist!
    Einen lieben Gruß schickt
    Bianca

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Bianca,
    ich glaube ich habe in den letzten Tagen noch so einiges entdeckt und freue mich riesig! Schön, dass ich dank Dir jetzt auch den genauen Namen der Unbekannten kenne :-)).

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen

Wer schreibt der bleibt, ich freue mich über jeden Kommentar!