Montag, 23. Juni 2014

Und plötzlich ging nix mehr ...

... denn seit letztem Dienstag hatten wir weder Telefon noch Internet. Eigentlich nicht so schlimm, dachte man sich im wilden Garten. 

ABER ... wirklich nicht so schlimm wenn denn ein wenig einschränkend. Die Besucher der Kinder kamen einfach mal vorbei und wir hatten tolle Tage mit vollem Haus und zahlreichen Gästen die dann einfach mal bescheid sagen wollten das das Telefon nicht geht ;-)).

Habe ich was verpasst?  JA ich habe. Die vielen Beiträge in Euren Blogs, durch die ich mich erst mal durchlesen muss und habt Ihr was verpasst? JA, die vielen Foto´s aus dem wilden Garten die ich schon längst veröffentlichen wollte und die bei dem Tempo der Natur schon ein wenig veraltet wirken.

Verpasst habe ich auch meine neuen Leser, an dieser Stelle nun ein Willkommen von ganzem Herzen.



Jetzt aber genug geschwätzt , wie man in der Eifel so schön sagt! Folgt mir und schaut Euch ein wenig um.





Wir ernten weiterhin eifrig Gemüse ...



Broccoli

und kommen mit nachlegen gar nicht mehr hinterher.




Zuckererbsen




Kohlrabi




Kohlrabi in rauen Mengen.









Die Stockbohnen legen jetzt richtig los, obwohl ihnen die Trockenheit ordentlich zusetzt. In diesem Sommer hat mein geliebter Mann mich nun endgültig von einem ordentlichen Bewässerungssystem überzeugt, allerdings erst im nächsten Jahr!




Auf den Hokkaido Kürbis freue ich mich immer besonders selbst die Schale ist essbar.







Langsam öffnen die Taglilien ihre Blüten, auch sie sind essbar und werden sehr gerne verspeist. 








Die ersten Johannisbeeren sind geerntet. Wir haben allerlei Sträucher und Hochstämme einige sind sehr früh reif andere etwas später. So begleiten uns die kleinen Beeren jetzt immer wieder in die Küche.












Ein einziger Fingerhut im  Getümmel.


















Könnt ihr erahnen was ich da verpackt habe? Das sonst so unschönen aber aus keinem Garten mit Kindern wegzudenken ...






Ganz untätig waren wir in den letzten Tagen nicht, so ohne Internet und Telefon ;-)). Hier entsteht eine Idee an der ich Euch in der nächsten Zeit gerne teilhaben lassen möchte. Wir hatten da ja noch den Belag vom Balkon und eine schwierig zu nutzende Fläche auf der einst unsere Fichten wuchsen und da haben wir uns gedacht ... na ihr werdet schon sehen, es ist in Arbeit!




Wir haben die Kunstausstellung unsere jüngsten Tochter im Kindergarten besucht.




Wessen Werke hier inspirierten bedarf sicher keiner Worte ein tolles Projekt und ein großes Dank an die Erzieherinnen, die durch ihren Elan diese Ausstellung ermöglicht haben. 



Natürlich haben wir auch die Kunstobjekte unserer kleinen Hundertwasserin erworben ;-)).






Am letzten Dienstag durfte ich mich dann in Lisa´s Garten (rosensammlerin.blogspot.de) so richtig wohlfühlen. Sie öffnete ihre Gartenpforte ...

Lisa´s Garten


... und ich war ganz alleine, mit einer mehr als sympathischen Rosensammlerin in ihrem traumhaften Garten! Ich ging nach Hause mit vielen wunderbaren Eindrücken, neuem Gartenelan und einem Bulli voller Geschenke, die gleich in meinen Garten Einzug hilten.



Jetzt kann ich endlich wieder in Euren Gärten stöbern. Irgendwie habe ich das schon ein bißchen vermisst.





Bis Bald und allen eine wunderbare Woche mit ein wenig lauem Landregen auf mittlerweile staubtrockenem Boden!

Alexandra

Kommentare:

  1. Sehr liebevoll, dein Beitrag. Ich liebe die Kindearbeiten, wir haben auch neue.
    Bin gespannt, was ihr aus den Brettern macht. Einen Laufsteg?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein bunter Spaziergang. Die Kunstwerke der Kinder sind so schön - jedes anders schön ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alex(andra),

    ja auch wenn jetzt viele schimpfen werden, ein bißchen Landregen ( so ne Nacht durch oder so ) könnten wir hier auch gebrauchen.
    Die Regenfässer sind leer und einige Sträucher fangen schon an den Kopf hängen zu lassen. Es muss ja kein Gewitter sein ( grusel) Regen würde durchaus reichen. Aber vielleicht am Mittwoch meint der Wetterbericht für uns.
    Ihr habt einen super genialen Garten, einfach toll. Und die Kunstwerke der Kinder haben wir auch immer gekauft auf Weihnachtsbasar und Co. gehört sich auch so oder ?
    Zumal die Hundertwassersachen der Kids echt klasse aussehen....vor allen Dingen für KiGa Kinder find ichs super !!!

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann Dir gar nicht sagen, wie gern ich deinen Garten ansehe! Heute regnet es endlich, bei Euch hoffentlich auch. Die Kunstwerke sind wunderbar, der verhüllte Sandkasten (?) ist eine gute Idee (Sonnenschutz) und überhaupt... wenn die reale Welt so schön ist, kann man doch gut auf das Internet verzichten, das baut ja auch immer so einen Druck auf (posten, lesen,kommentieren...).
    Alles Liebe
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön hast du es in deinem Garten und so gemütlich mit dem Zelt.
    Es erinnert mich ein wenig an meine Kindheit.
    Deine Kohlrabi sind ja riesig und ich liebe Kohlrabi!
    Ich hatte gestern Kohlrabi-Spinat-Auflauf mit Tomaten und Käse, das Rezept habe ich aus Lving at home.
    Es hat uns sehr lecker geschmeckt und ich kann es nur weiterempfehlen.
    Die Kunstwerke der kleinen Großen Künstler sind phantastisch geworden.
    Liebe Grüße von Inge

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Alexandra, ich mag mir gar nicht vorstellen (ehrlich!), wie schrecklich das Leben ohne Internet ist *lach*. Hoffentlich muss ich das nie erleben, denn dann wird in unserer technikverliebten Familie der Wahnsinn ausbrechen. Puh. Dein Gemüse sieht ja zum Anbeißen aus - und immer denke ich zwischendurch: Ich will auch einen Gemüsegarten!! Aber, wo kein Platz und keine Sonne - da kein Gemüse, oder?
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Alexandra
    Wunderschön sind Deine Bilder. Ein Traum - Dein Garten. Bei uns regnet es heute. Doch ich freue mich schon jetzt wieder auf die Sonne ;o)
    Eine glückliche Woche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    kein Telefon und Internet und schon hat man Zeit für Holzarbeiten im Garten. Wird das ein Sitzplatz?
    Nette Idee von eurem Kindergarten eine Kunstausstellung zu machen.
    Liebe GRüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Alexandra,
    schön, dass Du wieder online bist. Ich habe mir in unserem dreiwöchigen Urlaub mindestens eine Woche Internetpause verordnet. Das wird mir leicht fallen, weil wir wegfahren.
    Deine Kinder erleben eine glückliche Kindheit, wie man sehen kann. Es ist schön, in solch einem herrlichen
    Garten aufzuwachsen.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Alexandra,
    früher habe ich immer gesagt, wenn das Internet mal nicht geht, das macht nichts. Internet hatten wir früher auch nicht. Aber als es dann tatsächlich passierte, dass uns ein Virus den PC zerlegte, da war ich diejenige, die gaaanz dringend einen neuen brauchte und zwar sofort.
    Ich kann es mir ohne nicht mehr vorstellen.
    Schließlich macht es riesigen Spaß z. B. deine schönen Gartenbilder anzusehen.
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  11. So eine Telefon- und Internetlose Zeit kann auch anstrengend sein, wenn man es sich nicht ausgesucht hat.
    Auf dein Bauprojekt mit den Holzleisten bin ich sehr gespannt!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Alexandra,

    ich würde sagen, ohne Internet würde ich es mal ein Weilchen aushalten, ohne Telefon sicher nicht. Obwohl ich absolut kein Vieltelefonierer bin und mein Handy auch meist nicht mitnehme. Aber es gibt ja doch das eine oder andere zu bereden.

    Das sieht ja alles ganz toll aus, was da im Garten wächst. Ich habe es auch mit verschiedenen Gemüsesorten versucht, aber das ist bei mir nichts geworden. Wahrscheinlich bräuchte ich da anderen Boden. Auf Deinen Broccoli bin ich ja richtig neidisch.
    Welche Künstler bei diesen Bildern Vorbild waren, sieht man natürlich auf den ersten Blick. Trotzdem alle Achtung was die Kinder da geschaffen haben. Ganz toll sieht das aus.

    Bei mir im Garten gibt es jetzt momentan viel Arbeit. Ich bin dabei hinterm Gartenhaus zur Straße hin noch einmal alles neu zu gestalten. Die Sträucher waren schon zu groß geworden und einfach auch zu alt, um damit etwas vernünftiges zu machen. Die kommen alle raus und dann will ich neue Erde aufbringen und neu bepflanzen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      Du musst doch hoffentlich die Sträucher nicht alle mit der Hand ausgraben ?
      Hoffentlich hast Du bei der Umgestaltung fleißige Helfer und ich wünsche Dir viel Freude bei der Neupflanzung die ja der Lohn für die ganze Plackerei ist.

      Liebe Grüße Alexandra

      Löschen
  13. Da sag ich auch mal Danke, dass du bei mir liest und so einen lieben Kommentar dagelassen hast ;-) Ganz liebe Grüße in den Tag Ghislana

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Alexandra,
    also ohne Internet wäre es sehr schwierig für mich, gerade mit den vielen Fotos bzw. Blogs. Aufs Telefon verzichte ich gerne ein paar Tage. Aber ich denk mir immer, früher gings doch auch, da gabs die ganze Technik noch nicht, warum hat man heutzutage regelrecht Panik, wenn mal was nicht funktioniert?
    Zum Glück bist Du aber doch wieder online, sodass wir nicht auf Deine wunderbaren Bilder verzichten müssen!!
    Einen schönen Tag!
    LG Helga

    AntwortenLöschen
  15. Mensch Alex, ich darf ja keine Fotos aus Deinem Gemüsegarten sehen, da werde ich echt neidisch! Brokkoli und was für tolle Kohlrabiknollen!! Meine strengen sich immer noch mit Wachsen an...;-)
    Tja, die liebe Technik, wenn ich sie nicht beruflich dringend bräuchte, könnte ich gerne mal ein paar Tage darauf verzichten. Letztens wurde die Telefonleitung bei uns auf digital umgestellt, ein Tag ohne Telefon und Internet, ich habe es sehr genossen!
    Die Bilder aus Deinem Garten spornen mich immer mehr an, schon bald mal bei Dir vorbeizuschauen.

    Deine Tochter ist ja eine richtige Künstlerin!

    Ganz liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Alexandra,

    so gut läuft es bei unserer Ernte noch nicht - aber Erdbeeren naschen wir auch schon vom Feld und unsere Zuccini blüht. Die Kunstwerke im Kindergarten sind wirklich zauberhaft und die Farben sind toll - wirklich kleine Kunstwerke!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  17. Oje, wenn weder Internet noch Telefon funktionieren, ist das schon ein bisschen ärgerlich, da man doch recht abgeschnitten ist :) Deine Bilder aus dem Garten sind wie immer sehr schön. Bei mir wuchert das Gemüse auch recht wild - morgen wird Salat nachgesetzt und Ruccola nachgesät. Teilweise kommt man mit dem Essen aber nicht mehr hinterher :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  18. Hey, da geht's ja mächtig rund in deinem Garten! Toll!! Und der stolze Fingerhut beweißt einfach Klasse!
    Ein wunderschöner Post!
    Hab eine sommersonnige Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Alexandra! Schön habt ihrs in eurem Gartenparadies! Nein, wir waren noch nicht in Mayen. Wir sind Ende August zu den Festspielen da. Sollen wir dann spontan mal gucken, ob ein Kaffee in unserer Lieblingsrösterei möglich ist? Liebe Grüße! Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katja,
      ich würde mich melden wenn wir dann noch da sind. Unser Urlaub in diesem Jahr ganz nach dem Motto " Der Weg ist das Ziel" !

      Liebe Grüße Alexandra

      Löschen
  20. Bei der Verhüllung tippe ich jetzt mal auf ein Trampolin, da es wirklich in fast jedem Garten mit Kindern anzutreffen ist. Ich bin richtig froh, dass unsere Nachbarn eins haben, wo unser Kind mit hüpfen darf, da wir nicht so viel gerade Flächen übrig haben. Deine Verhüllung ist eine super Idee. Bei den Holzbohlen vermute ich mal einen neuen Sitzplatz....die magst du doch so....
    Ganz tolle Kunstwerke sind da in eurem Kindergarten entstanden.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Alexandra,
    heute ist es mal nicht so hektisch hier, da möchte ich die Zeit für einen ausgiebigen Rundgang bei dir nutzen. So „kurz schauen“ tue ich ja immer gleich, wenn du einen neuen Beitrag einstellst, aber hier gibt es immer so viel zu entdecken, das ich gerne in aller Ruhe durchschlendere.
    So ohne Telefon und Internet, dass stelle ich mir nicht so einfach vor. Aber andererseits ist man dann auch nicht so abgelenkt, mehr in der „reale“ Welt eingebunden und meint nicht ständig irgendetwas nachschauen zu müssen (und dann hängen zu bleiben *seufz*).
    Das erste Foto ist bezaubernd und ich staune wieder mal, dass du trotz deiner ganzen Arbeit (den Kindern, Umbauten am Haus, Garten) Zeit und Muse findest um für solch liebevoll hergerichteten Arrangements. Aber oft geht es mir auch so, dass ich gerade wenn viel los ist alles besser packe, wenn ich mir einen kleinen Freiraum für solche Dinge gönne. Der Frauenmantel wirkt so dekorativ in dem Teller und es braucht gar nicht viel (nur diese eine prächtige Blüte, die farblich so schön dazu passt) um aus dem Ganzen eine wundervolle Kompositen zu machen.
    Ich bewundere nicht nur deine Blumen-Fotos, sondern auch dein prächtig gedeihendes Gemüse. Ist schon toll, was du alles in eurem Garten anbaust.
    Und das Zelt lässt mich an die Zeiten zurückdenken, als unsere Kinder noch klein waren, im Haus und Garten immer viel los war, lachende Kinder die ihren Spaß hatten, auf unserem Klettergerüst herumgeturnt sind….. Da haben wir auch eins gebaut und in den Sommermonaten draußen stehen gehabt. Ein paar Bambusstangen als Gerüst und alten Bettlaken wurden für die Bespannung hergerichtet. Irgendwo muss es noch im Keller herumliegen. Denn von manchen Dingen wollte ich mich noch nicht trennen.
    Der Rundgang durch dein Reich war wieder sehr schön. Du siehst, ich bin auch gleich ins Träumen geraten.

    Ich wünsche dir einen feinen Tag, trotz Dauerregen
    Uschi

    AntwortenLöschen

Wer schreibt der bleibt, ich freue mich über jeden Kommentar!