Freitag, 20. März 2015

Die Sonne verfinstert sich

Jetzt mal ohne große Worte. Mein Mann hat die Sonnenfinsternis mit dem Handy fotografiert. Schaut mal wer hier der Star sein wollte....












Ich hoffe mein Mann und unser kleines Model haben Euch Freude bereitet!


Herzlichst Alexandra


Wer war gestern eigentlich nicht im Garten?

Was für ein Kaiserwetter. Endlich konnte ich mal ohne Gummistiefel und  riesigen Matschklumpen an den Füßen meinen Garten betreten. Hier ist es ja immer ein wenig später. Die ersten Sonnenstrahlen beglücken erst Mitte Januar unser kleines Tal und so muss ich mich wie in jedem Jahr in Geduld üben.







Wer hätte gedacht, dass unsere kleinen Gartenhelfer schon so aktiv sind, glaubt mir, ich habe richtig gestaunt. Sie wohnen seit letztem Jahr bei meiner Nachbarin und auf diesem Wege hier nochmals vielen Dank für den leckern Honig. Blumen und Bienen einfach genial!






Sie sind natürlich die ersten im Jahr, unsere Schneeglöckchen. Sie breiten sich eifrig unter unseren Haselsträuchern aus, es werden Jahr für Jahr mehr.












Gefolgt von den kleinen aus dem Blumentopf die ich im letzten Jahr vom Discounter gerettet hatte.





Noch dürfen Warzenenten und Hühner sich frei entfalten. Sie laufen wild im Garten umher und fühlen sich pudelwohl. Bald müssen sie wieder in ihr Freigehege, schade eigentlich aber keine Chance dem Gemüse bei Gartenräubernden Hühnern und Warzenenten. 

Keine Chance den Schnecken, bei im Winter und Frühling freilaufendem Federvieh. Wie gerne verzichte ich auf den Feldsalat der selbigen zum Opfer fällt ;-)).











Immer wieder bewundernswert finde ich den Frauenmantel. In jedem Frühjahr präsentiert er seine zerrupfte Frisur um innerhalb kürzester Zeit eine pralle und grüne Pracht zu entwickeln. Immer wieder ein wunder und ich freu mich jetzt schon auf die wunderbaren Blüten die so vielseitig und dekorativ sind.







Umzugsfertig ... morgen ist es soweit, meine Balkonstar!



Eigentlich wollte ich in diesem Jahr ein wenig sparsamer mit den Tomaten umgehen ... kennt ihr das Problem ? So werde ich wohl auch in diesem Jahr viele Schleifen um viele Tomatenköpfchen binden um meine Nachbarn und Freunde zu beglücken :-)).






Zu guter letzt, hier meine eifrige Baumpfingstrose ... 






.... hab ich gestaunt!


Alles liebe an alle Leser die Morgen mit mir hoffentlich einen sonnigen Frühlingsanfang erleben. Ach ja , die Sonnenfinsternis ... einen sonnigen und "wolkenlosen" Frühlingsanfang erleben!



Herzlichst Alexandra