Sonntag, 28. Juni 2015

Das Schweigen hat ein Ende ...

Meine Güte schon wieder ist so viel Zeit ins Land gegangen und das Leben birgt so einige Chancen die man nutzen kann, wenn man will. 

Veränderung entstehen und so wie der Garten sich immer weiterentwickelt die Natur immer neue Überraschungen birgt, so bewegt sich auch ein Leben! Mein Leben!

Wir haben unser Haus nach dem Kaminbrand wieder in Ordnung gebracht. Nach den beiden erfolgreichen Märkten im Winter habe ich mich entschlossen ein Kleingewerbe zu eröffnen und das kostete erst einmal unendlich viel Zeit. Jetzt hat sich alles ein wenig eingespielt und die Kreativität, das werkeln mit den Händen macht unendlich viel Spaß. 

Im Garten ist natürlich richtig viel los, die Rosenblüte ist in vollem Gange und meine Neuzugänge vom letzten Jahr sind alle angewachsen ... keine Verluste ...freu!

Hier im Blog werde ich in Zukunft weiterhin meinen Garten dokumentieren. Zeit zum täglichen kommentieren meiner liebsten Blogs bleibt mir nun in meiner neuen Situation recht wenig. Lesen und stöbern, Eure wunderbaren Gärten bewundern werde ich natürlich weiterhin :-) denn Dinge die Freude bereiten sollte man sich bewahren. 







Rosenblüte im WildenGarten, jeden Tag öffnen sich neue Blüten, ihr Duft liegt leicht in der Luft.













Ich habe Rosen in vielen verschiedenen Farben die sich durch ihren Standort erst nach und nach öffnen.



















Begleitet vom Fingerhut der sich in diesem Jahr sehr zu meiner Freude auch in weiß in meinem Garten angesiedelt hat.




        Da ganz hinten im Wusel blüht bald ein Rosenbaby, kann man es sehen?


           

           




Aus unserem Gartenteich hat die Volkswanderung begonnen, man muss genau schauen wo man hintritt, das ist die neue Art der Meditation und Achtsamkeit im WildenGarten.










Hunderte von Bildern könnt ich hier jetzt zeigen, es hat sich so viel verändert. Sei´s in kleinen Dosen und bei meinem nächsten Post zeige ich Euch was eine Schnittlauchblüte so alles kann.

Eines liegt mir noch auf dem Herzen.... ich bedanke mich hier an dieser Stelle ganz herzlich bei Trixi vom Blog www.trixistrauminsel.blogspot.com, ohne sie wäre ich nicht auf die Idee gekommen meine Nähmaschine wieder auszupacken uns siehe da Nähen ist wie Rollschuhlaufen hat man es einmal gelernt .... und jetzt ist auch der Unterfaden kein Problem mehr .... aber das ist eine andere Geschichte!

Euch allen wünsche ich eine wunderbare Woche und viel Sonne im Herzen!

Alexandra